PRAKTICA MEETS MIRROR IMAGE - PROJECT

Die spontanen Ideen sind meist die Besten: So erging es mir auch vor einigen Jahren, als ich in der Nähe des Schweriner Schlosses eine junge Frau mit einer nicht zu übersehenden orangen Käsetüte vorbeilaufen sah. Schon war seinerzeit die Idee geboren, diese markante Einkaufstüte vom Käseladen Mühlenberg in Schwerin um die Welt reisen zu lassen, um sie dort zusammen mit der Umgebung ablichten zu lassen. Viele meiner Freunde und Fotokollegen waren von dieser Idee derart begeistert, dass sie die Papiertüte fortan mit in ihr Reisegepäck nahmen. Herausgekommen ist pünktlich zum Geburtstag der Inhaberin Martina Mühlenberg eine bunte Fotocollage, die man sich noch heute in ihrem Geschäft in der Schweriner Mecklenburgstraße ansehen kann. Doch damit nicht genug. Seit dieser Zeit könnte man diese Geschichte als „Never ending story“ bezeichnen, schließlich erreichen Martina Mühlenberg immer noch fast täglich neue Fotos von Reisen aus der gesamten Welt. Mittlerweile wird es sogar schon schwierig noch neue Orte herauszufinden, an denen die orange Tüte noch nicht fotografiert wurde. Inspiriert sowohl von diesem Fotoprojekt, als auch vom Projekt „The 50 Images-Project“ meines Freundes und Fotokollegen Dr. Rainer Dahlmeier arbeite ich derzeit am „Praktica meets mirror image - Project“. Eine Hommage an meine erste Spiegelreflexkamera „Praktica MTL 5b“, mit der ich im Jahr 1985 zum Fotografieren gekommen bin und die ich mir von meinem spärlichen Stipendium beim Lehrerstudium in Güstrow abgespart habe. 

Bild Nr. 1/2017: St Paul's Cathedral London